ALT+NEU BAUTAGE MITTELRHEIN 2018

Am 27. und 28. Januar 2018 finden die ALT+NEU BAUTAGE Mittelrhein 2018 statt.

           

             

Veranstaltungsort ist die Hochschule Koblenz, Campus Karthause (Konrad-Zuse-Straße 1, 56075 Koblenz).

Bereits zum achten Mal informieren die ALT+NEU BAUTAGE Mittelrhein kostenlos und umfassend Besucher aus der Region über Themen rund ums Bauen, Sanieren und behagliches Wohnen. In der Fachausstellung mit rund 25 Ausstellern und dem Vortragsprogramm mit 30 Vorträgen informieren Referenten und Aussteller zu aktuellen Themen und Trends rund ums Eigenheim:

 

Wie auch im letzten Jahr werden wir wieder dabei sein, nicht als Aussteller, aber als Referenten. Frank Müllers, der Eigentümer von MHS-Solarbau in Boos und Solarteur® IHK  wird am Sonntag, den 28.01.2018 um 14:00 Uhr einen Vortrag, bzw. eine Fragestunde zum Thema "Solarstrom vom eigenen Dach - Planung. Montage, Eigenverbrauch, Speichertechnik? Fragen Sie den Experten!" abhalten. Ebenfalls dort finden Sie einen Stand des rennomierten Solar-Info-Zentrums aus Neustadt a.d. Weinstraße, dessen Eigentümer Herr Wolfgang Müller, sein hochwertiges PlugIn-Modul präsentiert. Zum Modul, das die Firma MHS Solarbau Boos exklusiv in den PLZ-Bereichen 53xxx, 54xxx und 56xxx vertreibt, wird Herr Müller am Samstag, den 27. 01. um 16:15 Uhr ebenfalls einen Vortrag: "Steckfertige Solarmodule: Infos und Neuigkeiten zur VDE-Norm" halten.

 

Kommen Sie auf die Alt-/Neubautage Mittelrhein 2018 ! Der Eintritt ist frei und es gibt eine kostenlose Kinderbetreuung !

 

 


 

 

Die 12. Nacht der Technik der HWK Koblenz war großer Erfolg

"Die

 

Die 12. Koblenzer Nacht der Technik - ein großer Publikumsmagnet

Auch diesmal waren wir, wie in den Jahren davor, am Stand der SIZ GmbH aus Neustadt auf der 12. Koblenzer Nacht der Technik.Der Stand befindet sich im Raum der Energietechnik, direkt hinter der Aula mit der beliebten LASER-Show. Dort fand man Informationen zur Photovoltaik, Solarthermie und verschiedenen Heiz-Techniken.
Herr Müller, der Geschäftsführer der SIZ hielt um 14:30 einen Vortrag über die altbewährten PlugIn oder Steckdosenmodule, die seit neuestem in einer Vornormung der DIN VDE-0100 präqualifiziert und zugelassen werden. Er war im Normungsausschuss und hat entscheidend zur Zulassung der einstigen "Guerrilla-Module" beigetragen.
Somit hat kein EVU mehr eine Handhabe, die Zulassung der steckerfertigen Solarmodule zu verweigern. Es muss lediglich zur Einhaltung der DIN-Norm die vorhandene Schuko-Steckdose gegen eine der Firma Wieland getauscht werden, um vertauschungssicherheit zu gewährleisten. Gegebenenfalls sollte man auch , um eine Überlastung der Leiter zu vermeiden, den bestehenden 16A Sicherungsautomat gegen einen mit 10 A tauschen. Näheres wird Ihnen Ihr Installationsbetrieb erklären.
Somit sind die PlugIn-Module eine einfache und kostengünstige Form, seine Stromrechnung um die Kosten der Grundlast zu verringern und aktiv zum Gelingen der Energiewende bei zu tragen. Die PlugIn-Module gibt es in verschiedenen Größen von 120 bis 280 Wp, jeweils mit pasendem Wechselrichter von AIConversion. Ebenfalls erhältlich ist auch ein Set mit zwei Modulen und 500 Wp Leistung, sowie verschiedene Speichersysteme mit 1 kWp Kapazität als Netz- oder auch Inselsystem.
Wir sind Ihr Distributor im Raum Koblenz-Mosel-Eifel-Trier und beraten Sie gerne!